Wissenschaft

Page: 6

Die Reste einer Supernova wird gerade auf zahlreichen Instagram-Profilen geteilt. Das Bild der Überreste von RCW 103 wurde zuerst vom offiziellen NASA-Account des Chandra-Teleskops veröffentlicht. Das Teleskop befindet sich seit 1999 im All, mit Chandra werden besondere Weltraum-Formationen und -Ereignisse erforscht. In der Mitte des Bildes befindet sich der hell leuchtende Neutronenstern, der nach der Explosion des Sterns entstanden ist, inmitten einer Wolke aus Überbleibsel.

Sein oder nicht sein? Impfen oder nicht impfen? Rund um die Corona-Impfung gibt es viel Unsicherheit und Angst. Wir beantworten einige drängende Fragen dazu!

Der steinreiche Unternehmer Elon Musk hat schon wieder eine Vision: Bis zum Jahr 2050 soll eine Million Menschen am Mars leben. Was sollen wir davon halten? Mehr darüber hören Sie in unserem neuen Beitrag!

Ein Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer als auch einer von Moderna wurden bislang in der EU zugelassen. Doch funktionieren sie genau gleich und was unterscheidet sie? Gibt es Vor- und Nachteile? Und wie wirkt das Mittel, das bereits in Großbritannien eingesetzt wird? Alle Antworten gibt es in unserem Beitrag.

Viele können es kaum erwarten, die Corona-Schutzimpfung endlich zu erhalten, manche sind noch skeptisch. Doch wie wirkt sie und verändert sie wirklich die DNA? Wir beantworten die wichtigsten Fragen, wie immer kurz zusammengefasst in unserem Beitrag.

Das bisher größte Radioteleskop soll laut der chinesischen Global Times ab April weltweit für Forscher frei zugänglich sein. Das Teleskop FAST in China trägt auch den Namen „Himmelsauge“. Eingesetzt wird es zur Erforschung von Pulsaren – schnell rotierenden Neuronensternen – und auch bei der Suche nach außerirdischem Leben.

Die Entstehung des Erdtrabanten stellt Wissenschaftler immer noch vor Rätsel. Der derzeitige Forschungsstand lautet, dass die damals junge Erde vor 4,5 Milliarden mit einem Himmelskörper Theia kollidierte und aus einem Teil der abgesprengten Materie in er Umlaufbahn der Erde ein Felsklumpen zum Mond entwickelte.

In einer Zusammenarbeit des Unternehmens Sumitomo Forestry und der Universität von Kyoto wird derzeit erforscht, wie Holz im Weltall eingesetzt werden kann.

Am vergangenen Sonntag stattete die Sonde „Solar Orbiter“ unserem Nachbarplaneten einen Besuch ab – die Venus liegt nämlich am Weg zur Sonne, die das eigentliche Ziel der ESA-Sonde darstellt.

Das war’s mit der virenfreien Antarktis: Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen einer Forschungsstation in der Westantarktis haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Was das für die Antarktis bedeutet, hören Sie in unserem neuen Beitrag!

Ein Bauernhof auf dem Wasser, das ist kein Kunstprojekt, sondern ein Modell für die Lebensmittelversorgung, das zukunftstauglich sein soll. Wie es den 34 Kühen auf ihrer Floating Farm im Rotterdamer Hafen gefällt und wie die Betreiber überhaupt auf die Idee gekommen sind, verraten wir in unserem Beitrag.

Nach fast einem Jahr Pandemie haben Forscherinnen und Forscher die verschiedenen Maßnahmen evaluiert, die die Ausbreitung des Coronavirus verhindern sollen. Welche davon am besten wirken, hören Sie in unserem neuen Beitrag!

Ein acht Jahre altes Foto sorgt für einen Weltrekord – nicht, weil es acht Jahre alt ist. Sondern, weil die Belichtungszeit acht Jahre beträgt! Noch dazu stammt es aus einer Bierdose. Die Details hinter dieser kuriosen Geschichte erzählen wir Ihnen in unserem neuen Beitrag!

Eine Jury hat zum bereits 10. Mal einen besonderen Preisträger erkoren. Mit dem „Goldenen Brett vorm Kopf“ „ehren wir den skurrilsten, haarsträubendsten, dreistesten pseudowissenschaftlichen Nonsense-Beitrag des Jahres im deutschen Sprachraum“, so die Macher auf deren Webseite, die die Auszeichnung als „Satirepreis“ bezeichnen.

Der Satellit Copernicus Sentinel-6 beobachtet erst seit gut zwei Wochen den Meeresspiegel, aber liefert schon erste Daten – und das in einer erstaunlichen Qualität. Wir erzählen Ihnen mehr über dieses spannende Projekt der europäischen Raumfahrtagentur ESA!

Eine Operation mit einer AR-Brille – das klingt nach einem Meilenstein! Tatsächlich hat jetzt ein Team der Universitätsklinik Balgrist in Zürich einen Patienten mithilfe von Augmented Reality erfolgreich operiert. Wir erzählen Ihnen in unserem neuen Beitrag mehr darüber!

Wenn Sie heuer beim Weihnachtseinkauf Geld sparen wollen, können Sie einen einfachen Trick anwenden. Wir erzählen Ihnen in unserem neuesten Beitrag mehr dazu – hören Sie einfach mal rein.

Die unbemannte Mondmission mit dem chinesischen Raumschiff „Chang´e 5“ ist in vollem Gange. Die Aufgabe der Aufstiegsstufe ist nun zu Ende, da es die Mondumlaufbahn verlassen habe und auf dem Erdtrabanten „gelandet“ sei: Damit könne „verhindert werden, dass es Weltraummüll wird und folgende Mondmissionen anderer Länder beeinträchtigt, so die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. US-Raumfahrtexperten sprechen weniger von einer Landung, sondern eher einem „gezielten Absturz“.

Unser Atem gibt ganz schön viel preis! Wer Atemgeräusche richtig einordnen kann, erkennt Lungenkrankheiten früher. Die TU Graz hat dazu ein computerbasiertes Screeningsystem entwickelt. Bald könnte es auch bei der Entdeckung von Corona-Infektionen zum Einsatz kommen! Mehr darüber hören Sie in unserem Beitrag.

Der Gauligletscher in den Schweizer Alpen hat vor Jahrzehnten ein Flugzeug verschluckt: Seit einem Absturz im Jahr 1946 ist das Wrack der Maschine verschollen. Die Eismassen des Gletschers könnten es aber schon bald wieder hergeben – das zeigen neue Berechnungen der ETH Zürich! Mehr hören Sie in unserem aktuellen Beitrag.  

In den vergangenen Monaten wurden auf der Suche nach einem Corona-Medikament immer wieder bereits bekannte Wirkstoffe herangezogen, die bereits gegen andere Krankheiten im Einsatz oder in fortgeschrittenen Studien sind. Sollten diese wirksam sein, könnten sie schnell auf den Markt gebracht und Patienten verabreicht werden.

In einer Zusammenarbeit aus AIT, der Unternehmensberatung PwC und dem Samariterbund entstand ein Simulator, der die Ausbreitung von Coronaviren in Innenräumen abbildet. In der Simulation lässt sich nachvollziehen, wie sich Aerosole unter verschiedenen Bedingungen in geschlossenen Räumen verbreiten.

Als erstes Unternehmen will Moderna eine Zulassung für einen Corona-Impfstoff in der EU beantragen. Wie der US-Pharmakonzern heute mitteilte, soll der Antrag im Lauf des Tages bei der EMA eingehen.

Ein besonderes Spektakel bahnt sich auf unserem Nachthimmel an: Jupiter und Saturn kommen einander immer näher – und Sie können dabei sein! Hören Sie mehr über das interplanetare Rendezvous in unserem Beitrag.

Eine neue Studie widerspricht der Befürchtung, dass das neuartige Coronavirus durch Mutationen ansteckender werden könnten. Dabei ist Sars-CoV-2 sehr wandlungsfähig: In den Daten von Virusgenomen, die über 46.000 erkrankten Menschen aus 99 Ländern stammen, konnten 12.700 Mutationen gefunden werden.

Die Wissenschaft hat schlechte Nachrichten für uns: Das alljährliche Feuerwerk zum Jahreswechsel fördert die Ausbreitung des Coronavirus. Wie Silvesterraketen und Virus zusammenhängen, erklären wir Ihnen in unserem neuen Beitrag!

Mindestens fünfzig Prozent der österreichischen Bevölkerung solle sich nach Wunsch von Gesundheitsminister Rudi Anschober impfen lassen. Laut der neuesten Umfrageergebnisse des Gallup-Instituts sollte das kein Problem sein: Mehr als die Hälfte der Befragten wollen sich gegen COVID-19 impfen lassen.

„Virusalarm in Bleibhausen“ heißt ein Brettspiel, dass von Wissenschaftlern des Institute of Science and Technology (IST) Austria und des Max-Planck-Instituts für Evolutionsbiologie entwickelt wurde.


Current track

Title

Artist

Background