Technologie

Die Idee ist nicht neu: Vor vier Jahren bereits stellten Ingenieure der EPF Lausanne eine Drohne vor, deren Bauweise sich an Vögeln orientierte. Das Modell wurde nun mit einem neu konstruierten Schwanz versehen, mit dem die Wendigkeit verbessert wurde. Auch in Testflügen im Windkanal und im Freiflug konnte sich der neue Schwanz bereits bewähren.

Der Raumsonde Osiris Rex ist ein spektakuläres Manöver gelungen: Sie hat Gesteinsproben von dem Asteroid Bennu eingesaugt. Aber was hat das Ganze mit dem altägyptischen Gott Osiris zu tun? Erfahren Sie es in unserem brandneuen Beitrag!

Ein neues Feature der Googlesuche soll allen helfen, die an einem Ohrwurm leiden und sich nicht an den Titel erinnern können. Die Suchmaschine soll ein Lied nun dennoch finden können. Dafür muss ein Nutzer dem Handy das Lied vorsummen, vorsingen oder vorpfeifen und der Algorithmus wirft dann Titel und Interpret aus.

Der neueste Trend in Sachen E-Mobilität kündigt sich an: Ein Team aus Tokio bastelt gerade an einem aufblasbaren E-Scooter. Wir berichten in unserem neuen Beitrag darüber!

Amazons Go Filialen sind bekannt für innovative Lösungen wie dem kassenlosen Bezahlen mittels Smartphone. Nun arbeitet der Konzern an einem neuen Bezahlsystem, für das man nur noch die eigene Handfläche benötigt. Ob das eine geniale Idee ist oder doch ein Risiko für die Datensicherheit, verraten wir in unserem Beitrag.

Wo besteht in Gebäuden die größte Ansteckungsgefahr? Wie setzt man am besten Maßnahmen, um diese einzudämmen? Ein in Wien entwickelter Simulator soll darüber Auskunft geben. Er stellt die Bewegungsabläufe von Menschen in Gebäuden nach und berechnet so die möglichen Handlungsschritte. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Microsoft’s Office bietet ein umfangreiches Paket an Programmen für den Büroalltag. Man ist jedoch nicht darauf angewiesen. Besonders wenn man nur wenige Funktionen benötigt, gibt es genügend Alternativen. Ein paar Tipps und worauf man achten sollte, verraten wir in unserem Beitrag.

Beim nächsten Testflug sollte der Raketen-Prototyp von SpaceX eigentlich auf eine Höhe von 18 Kilometer geschickt werden. Inzwischen ist keine Rede mehr davon. Gründer Elon Musk kündigte nämlich in einem Tweet nun eine Flughöhe von 15 Kilometern an.

Sparen ist schön; bei Elektronik-Käufen ist es jedoch nicht immer ratsam. Der deutsche Verband der Elektrotechnik warnt vor Produkten, die sich nicht an europäische Normen und Standards halten. Wie man diese erkennt und sich vor Sicherheitsrisiken schützen kann, die mitunter lebensgefährlich werden können, verraten wir in unserem Beitrag. Radio Technikum · Gefahr durch Billig-Elektronik

edenken zum Datenschutz bringen WhatsApp nun dazu, Strategien für den Schutz privater Inhalte beim Verschicken von Bildmaterial einzuführen. In einer Beta-Version des Messengerdienstes wurde nun eine Funktion entdeckt, die es ermöglicht, verschickte Medien nach dem ersten Öffnen automatisch zu löschen.

Man kann als Fotograf noch so talentiert sein und ein großartiges Motiv gefunden haben – manchmal spielt das Wetter für ein perfektes Foto nicht mit. Eine langweilige graue Wolkendecke im Hintergrund war in der Nachbearbeitung nur mühsam wegzubekommen. Der Hersteller von Photoshop verspicht nun Abhilfe – laut Adobe soll eine Korrektur des Hintergrunds mit wenigen Klicks funktionieren.

Airbus arbeitet in den kommenden 15 Jahren daran, ein Passagierflugzeug mit innovativem, klimafreundlichem Antrieb mit Wasserstoff zu produzieren.

Laut Umfragen waren zwei Drittel der Arbeitnehmer in Österreich mit dem Homeoffice zufrieden. Auch große Tech-Unternehmen wie Google berichten von Erfolgen. Reed Hastings dagegen, der CEO von Netflix, kann dem Ganzen nichts abgewinnen. Mehr dazu in unserem Beitrag. Radio Technikum · Netflix und das Homeoffice

Beim Ein- und Aussteigen ohne weiteres Zutun ein Ticket per Handy-App lösen – so das Ziel einer neuen Anwendung, die Wiener Linien, Lokalbahnen und VOR (Verkehrsverbund Ost-Region) nun testen. 

Die Firma Boston Dynamics stellt seit Jahrzehnten Robotergestalten her, die eher an Wesen aus Horrorfilmen erinnern. Darunter befand sich ein für das Militär gedachter Transport-Roboter namens „BigDog“, dessen Design eher an ein monströses Insekt erinnerte. Der kompakte „Spot“ soll mit seinem gelben Anstrich sympathischer wirken.

Apple arbeitet daran, den Wasserschutz für seine iPhones zu erhöhen. Jetzt wurde ein dafür gedachtes Patent bekannt, das bereits 2019 angemeldet wurde. Die neue Erfindung geht dabei auf eine Technologie zurück, die bereits für die Apple Watch angewendet wird. Denn die wasserdichte Uhr hat bereits eine Funktion, wodurch nach einer Berührung mit Wasser, wie z.B. beim Schwimmen Reste von Feuchtigkeit aus den Lautsprecher-Öffnungen geschleudert wird.

Das Fot eines unbekannten Controllers ließ bereits im August vermuten, dass eine Billig-Variante der Xbox zu erwarten ist. Ein Insider soll daraufhin ausgeplaudert haben, dass die „Xbox Series S“ zu einem Preis von 299 Dollar auf den Markt kommen soll.

Kein Bildschirm? Kein Problem, dachte sich ein Programmierer aus Kalifornien. Den 27 Jahre alten Ego-Shooter „Doom“ brachte er nun auf einer ganz speziellen Anzeige zum Laufen – einem Schwangerschaftstest. Dahinter steckt eine Art Challenge, bei der gewiefte Computer-Bastler den Videospielklassiker auf allen erdenklichen Geräten zum Laufen bringen. Diesmal musste eben ein Schwangerschaftstest mit elektronischer Anzeige herhalten.

Hohen Tragekomfort versprechen jene Masken, die vom Autocluster Styria und dem Humantechnologie-Cluster (HTS) entwickelt wurden. Bis zu 100.000 Stück sollen zunächst jährlich hergestellt werden. In einer Pilotphase wollen die ÖBB und er Flughafen Graz den Einsatz testen. Die Flight Mask beläuft sich zwar auf einmalige Kosten von 50 Euro, soll sich aber auf Dauer im Vergleich zu Einwegmasken rentieren. Die neu entwickelte Maske soll bei entsprechender Reinigung und Handhabung bis zu sechs Monate nutzbar sein.

Ja, auch am Mond ist Putzen angesagt! Der kratzige Mondstaub ist allerdings eine Herausforderung: Ein herkömmlicher Staubsauger reicht da nicht aus. In unserem Beitrag erzählen wir Ihnen von einer innovativen Methode, um Raumanzüge und Geräte vom Mondstaub zu befreien. Hören Sie einfach rein!

Google ist unumstritten die meist genutzte Suchmaschine der Welt. Auch auf Apple’s Mobilgeräten ist sie als Standard festlegt. Doch vielleicht bald nicht mehr. Denn angeblich arbeitet Apple an einer eigenen Suchmaschine. Welche Hinweise es darauf gibt und was sich dadurch ändern würde, verraten wir in unserem Beitrag. Radio Technikum · Apple’s eigene Suchmaschine

Beim Verlust des Smartphones stehen dem Besitzer seit Jahren Möglichkeiten zur Ortung des Telefons zur Verfügung. Die meisten Handymarken verfügen über eine Funktion, mit der das Gerät wiedergefunden werden kann. Voraussetzung ist allerdings, dass das Handy eine aktive Internet-Verbindung aufweist. Diebe nutzen diese Schwachstelle natürlich gerne aus und kappen die Verbindung.

Die Warnung ist deutlich: Starlink habe einen „extremen Einfluss“ auf die astronomische Forschung, heißt es in einem Bericht der Satellite Constellation 1. Der nächtliche Himmel verändere sich durch die hellen Satelliten und schränke damit die Forschung der Astronomen deutlich ein.

Was sich viele Handynutzer lange gewünscht haben, wird nun mit Windows 10 zum Teil möglich: die Apps vom Smartphone können auch am Stand-PC verwendet werden. Laut einem Blogeintrag von Microsoft dürfte diese Funktion bald verfügbar sein, zunächst für Smartphones von Samsung.

Ursprünglich sollte es gar nicht so schnell gehen, jetzt ist er bereits nach 15 Monaten abgeschlossen: Der etappenweise Ausbau des DAB+ Sendenetzes in ganz Österreich begann Ende Mai 2019 und ist mit heute, 25. August 2020 fertig. Der Betreiber ORS hat die letzten beiden Sendelanlagen in Kärnten am Dobratsch und der Koralpe ebenfalls mit DAB+ ausgestattet, wodurch nun insgesamt 83% der österreichischen Bevölkerung Digitalradio-Empfang mit 25 Programmen hat, die zum Großteil nicht über UKW zu empfangbar sind.

BlackBerrys waren eine der ersten Smartphones auf dem Markt, konnten aber mit der rasanten Entwicklung nicht mithalten und waren zwischendurch totgeglaubt, vor allem nach der Trennung vom Partner TCL Anfang des Jahres. Die Marke wird nun wiederbelebt, und zwar vom Hersteller OnwardMobility.

Aus Alt mach Neu – das ist das Motto eines Trade-in-Programms. Für alte Geräte erhält man Geld, das man sogleich in ein neues Modell investieren kann. Auch Amazon, das normalerweise nicht gerade für Nachhaltigkeit bekannt ist, hat so ein Programm. Im deutschen Store kann man nun seine alten Fire-TV, Kindle und Echos gegen Amazon Gutscheine […]

Der Master-Lehrgang „Rolling Stock Engineering“ auf der Technikum Wien Academy geht heuer schon in die zweite Runde! In unserem neuen Beitrag informieren wir Sie über die Inhalte des Lehrgangs.


Current track

Title

Artist

Background