Social Media

Tesla lieferte erst vor wenigen Tagen die neueste Reihe des Model S Plaid aus. Die überarbeitete Version besitzt einen neuen Antriebsstrang und bietet ein komplett neues Cockpit. Besonders auffällig ist das für PKWs sehr ungewöhnliche Yoke-Lenkrad, das aus einem Formel-1-Wagen zu stammen scheint.

YouTube zählt zu den wichtigsten Plattformen für Musikschaffende. Denn sie können dort nicht nur ein großes Publikum erreichen, sondern auch Einnahmen generieren. Aber wie viel bezahlt YouTube eigentlich an die Musikindustrie? Wir verraten die aktuellen Zahlen in unserem Beitrag.

Mit Tweets Geld verdienen – damit macht der Kurznachrichtendienst einigen Nutzern Hoffnung auf ein (Zusatz-)Einkommen. Ein entsprechendes Feature mit dem Namen Super Followers wurde seitens Twitter bereits im Februar angekündigt. Nicht alle Nutzer dürften allerdings dafür infrage kommen, so die App-Forscherin Jane Manchum Wong.

Nachrichten, die man in den sozialen Netzwerken liest, darf man nicht immer glauben. Doch gerade in Zeiten, in denen Menschen verunsichert sind, verbreiten sich Fake News rasant schnell. Um auf Facebook dagegen anzukämpfen, kooperiert das Unternehmen mit Medienverlagen und will so Raum für Qualitätsjournalismus schaffen. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Die Videoplattform YouTube hat sich dazu entschlossen, den Kanal der umstrittenen Gruppe namens „Querdenken 711“ zu löschen. Zunächst hätte der Anbieter die Kanal-Administratoren nur abgemahnt, wenn die hochgeladenen Inhalte Fehlinformationen enthielten und somit gegen die YouTube-Richtlinien verstießen, erklärte ein Sprecher des Unternehmens. Als nächsten Schritt wurde eine Sperre des Kanals verhängt.

Vermutlich war eine Fehlfunktion daran schuld, dass beim Laden eines Bus-Akkus eine Explosion verursacht wurde. Nur wenige Sekunden später stehen auch die daneben abgestellten E-Busse in Flammen.

Podcasts sollen auf dem Streaming-Anbieter Spotify bald auch in Testfassung angezeigt werden. Die Transkripte werden zunächst bei Original Podcasts und für Spotify Exclusive angeboten. Nutzer sollen die Möglichkeit bekommen, den Text zu durchsuchen und beim Antippen auf eine bestimmte Stelle in der Audioaufnahme zu springen, die exakt an der markierten Stelle die Wiedergabe startet.

In den letzten Wochen unterlag der Kurs von Bitcoin Schwankungen, da die USA Regulierungen überlegt und Tweets von Elon Musk das Gemüt der Anleger beeinflusst. Am vergangenen Wochenende deutete der Tesla-Chef an, der E-Auto-Hersteller könnte sich seiner Bitcoin-Guthabens entledigen. Daraufhin brach der Kurs der Kryptowährung deutlich ein.

Die selbstfahrenden Waymo-Taxis von Google sind in Phoenix, Arizona bereits im Einsatz. Während einer Fahrt passierte ein Debakel, dass der YouTuber Joel Johnson auf Video festhielt. Als das Waymo-Auto nämlich auf eine Baustelle trifft, ist es dermaßen überfordert, dass es einfach mitten auf der Straße stehenblieb und somit den Verkehr behinderte.

Social Media Apps scheinen einen gut zu kennen. Immer wieder erhält man Werbung, die so genau auf einen zugeschnitten ist, dass man nur staunen kann. Doch das kommt nicht von ungefähr. Aktivitäten in anderen Anwendungen und im Internet werden genau getrackt. Als iOS User hat man nun die Wahl, ob man das überhaupt möchte. Mehr […]

Donald Trump wurde mittlerweile von einigen großen Social-Media-Netzwerken verbannt und will seine Fans nun eine Alternative anbieten. Der Blogbereich auf der eigenen Webseite erinnert sehr an Twitter, mit dem Unterschied, dass dort ausschließlich Beiträge des ehemaligen US-Präsidenten zu sehen sind.

Ein Gesetzesentwurf des US-Bundesstaates Florida sieht vor, Online-Netzwerken eine maximale Sperrfrist von 14 Tagen für Politikern einzuräumen. Das Parlament mit republikanischer Mehrheit hat diesem Entwurf bereits zugestimmt und liegt nun dem Gouverneur vor, der es noch mit seiner Unterschrift versehen muss.

Eines der größten Bilder, die von New York je geschossen wurden, birgt viele interessante Details. Denn auf einem 120 Gigapixel-Panorama der Stadt sind selbst Details beim Hineinzoomen noch gut zu erkennen. Auf der Plattform Reddit ist nun die Suche nach einem nackten Mann entbrannt, der sich irgendwo am Bild befindet.

Die Video-App TikTok wird vor allem von sehr jungen Menschen genutzt. Darunter auch viele, die noch minderjährig sind. Doch sind sie wirklich sicher auf der App? Eine Kinderrechtsexpertin in Großbritannien meint nicht und reicht eine Klage in Milliardenhöhe gegen den Betreiber ein. Mehr dazu in unserem Beitrag.

In sozialen Netzwerken ist seit Tagen ein Video beliebt, in dem ein Mann auf einem Hoverboard in städtischem Gebiet zu sehen ist – und das fliegend. Auf dem Brett zu sehen ist Hunter Kowald, der das fliegende Transportmittel angeblich selbst über Jahre hinweg entwickelt hat. Der vollständige Videoclip wurde auf seiner YouTube-Seite veröffentlicht.

Der 20. April soll in Zukunft im Zeichen der Spaß-Währung Dogecoin stehen, schlagen Fans der Kryptowährung vor. Von der Promotion mit dem Hashtag #DogeDay420 erhoffen sich eine Wertsteigerung. Mittlerweile hat die Währung tatsächlich um 20 Prozent zugelegt, wie CNN berichtet.

Ein glühender Feuerball am nächtlichen Himmel lenkte vor kurzem viele Blicke nach oben. Für den Bruchteil einer Sekunde erleuchtete ein explodierender Meteor den Nachthimmel über Florida und den Bahamas. Nichts zu tun hatte der Meteor allerdings mit dem Asteroiden 2021 GW 4, der kurz davor an der Erde vorbeigeflogen war.

Eigentlich war Dogecoin nur als Witz gemeint, der sich auf ein bekanntes Meme bezieht. Mittlerweile klettert die Kryptowährung auf einen wert von 11,5 Cent. Damit hat die Dogecoin erstmals den Meilenstein von 10 Cent durchbrochen hat eine Marktkapitalisierung von über 14 Milliarden Dollar.

Beim jüngsten Datenleck des Onlineriesen Facebook geht es um 533 Millionen Nutzerprofile. Wie man überprüfen kann, ob man selbst betroffen ist und wie man generell die Sicherheit seiner E-Mail-Adresse und aller Passwörter checken kann, verraten wir in unserem Beitrag.

Für den Abriss des Steinkohlekraftwerks in Lünen, Deutschland wurde auch eine imposante Sprengung eingesetzt. Für die 420 Kilogramm Sprengstoff mussten 2.100 Bohrungen gemacht werden, damit der 250 Meter hohe Schornstein, das Kesselhaus und der Kühlturm kontrolliert gesprengt werden können.

In Österreich bereiten sich viele auf die bald geltenden strengeren Lockdown-Regeln vor. Influencer hingegen verbringen die Zeit in der Pandemie lieber anderswo – am Strand. Davon sind aber nicht alle begeistert. Wie der aktuelle Reise-Hotspot heißt und warum er eigentlich nicht gut gewählt ist, verraten wir in unserem Beitrag.

Das isländische Bergmassiv Fagradalsfjall ist derzeit ein beliebtes Ausflugsziel: Der dortige Vulkan speit seit mittlerweile zehn Tagen Lava aus. Allerdings sind keine bewohnten Gebiete in Gefahr, weshalb sich die Inselbewohner entspannt zeigen und vor Ort Videos drehen.

Wenn Sie jemals eine wirklich lange Sprachnachricht auf WhatsApp erhalten haben, von der Sie sich wünschen, dass sie ein wenig schneller ablaufen könnte, hat WhatsApp Ihnen offenbar zugehört.

Wer an Depression leidet, kann seinen Alltag oft nur schwer bewältigen. Leider nehmen viele Menschen diese Erkrankung aber immer noch nicht ernst. Erschwerend kommt hinzu, dass man sie den Betroffenen meist nicht ansieht. Eine aktuelle Social-Media-Kampagne soll auf das Thema aufmerksam machen. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Als Reaktion auf die dauerhafte Verbannung des Ex-US-Präsidenten von Twitter und Facebook will Donald Trump nun selbst ins Social-Media-Business einsteigen. Sein Berater Jason Miller kündigte gegenüber Fox News an, dass Trump in zwei bis drei Monaten seine eigene Plattform vorstellen werde können.

Der Kanal theourspace auf Instagram zeigt, was auch das kleine Schwarze Loch in der Größe einer Münze aus einem ganzen Planeten machen kann. Das apokalyptische Video, das eine Animation dazu zeigt, geht auf der Social Media-Plattform gerade durch die Decke.

Nach der Verurteilung von Alexey Nawalny kam es in Russland landesweit zu Protesten. Dazu aufgerufen wurde in den sozialen Netzwerken. Das hat nun für die Plattformen rechtliche Konsequenzen. Die russische Aufsichtsbehörde hat gegen fünf Unternehmen Klage eingereicht. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Derzeit lagert sich vieles in den digitalen Raum, auch die Kunst. Hier gibt es einen regelrechten Boom an Versteigerungen im Internet. Das Spannende: Dabei werden keine physischen, sondern digitale Kunstwerke erworben. Mehr zum neuen Crypto-Trend gibt’s in unserem Beitrag.


Current track

Title

Artist

Background