IT

Sicherheitsexperten konnten einen Mercedes hacken und damit Türen aus der Ferne öffnen und auch den Motor starten. Auf der Black-Hat-Konferenz, die dieses Jahr online stattfindet, nannten die IT-Forscher des Sky-Got Teams des Sicherheitsunternehmens 360 Group einige Details zu Lücken im Softwaresystem von Mercedes.

WhatsApp ist die unangefochtene Nummer eins bei mobilen Nachrichtendiensten mit 2 Milliarden Nutzern weltweit. Mit 400 Millionen Usern liegt Telegram zwar weit dahin, hat seiner Konkurrenz gegenüber jedoch einen Vorteil: Per Telegram können Dateien in einer Größe von bis zu 2 GB verschickt werden. Bei WhatsApp ist dies auf magere 100MB beschränkt.

Um den PC von Datenmüll zu befreien, war jahrelang der CCleaner die erste Wahl. Das Programm hat mittlerweile seinen guten Ruf eingebüßt. Selbst Microsoft warnt vor der Anwendung des CCleaner. Das Sicherheits-Tool Windows Defender stuft ihn als potenziell unerwünschte Anwendung (PUA) ein.

Nach ersten Leaks gibt es nun die offiziellen Neuigkeiten auch von Google. Der Maildienst Gmail soll aufgewertet und umgestaltet werden, um ein zentrales Interface für mehrere Google-Produkte zu schaffen.

Wer von einer PetraH dieses SMS erhält, sollte alarmiert sein: „Dietrich Mateschitz neuste Investition sorgt für Begeisterung bei Fachleuten und Angst bei den Großbanken“. Der mitgeschickte Link führt jedoch direkt in eine Betrugsfalle.

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) gibt eine Warnung wegen eines Betrugsversuchs aus, der vorgeblich vom Finanzamt ausgeht. In E-Mails mit dem Betreff „Großartige Neuigkeiten! Sie haben eine Steuerrückerstattung erhalten“ sollten keine Links angeklickt werden. Dahinter verbirgt sich eine Betrugsmasche, mit der Passwörter und sensible persönliche Daten abgegriffen werden.

Mittlerweile ist es Usus geworden, die eingebaute Kamera des eigenen Laptops mit unterschiedlichen Mitteln abzukleben oder auch einen kleinen Schieberegler vor der Linse zu schließen. Datenschutz-Experten raten schon lange zu dieser einfachen Maßnahme, und selbst Mark Zuckerberg, dessen Plattform Facebook immer wieder mit Datensammelei auffällt, überklebt seine Kamera.

Bald wird die neue Gestaltung von Google Phots auf Android-Geräten nutzbar sein, nachdem die Überarbeitung zunächst allen iOS-Nutzern zur Verfügung gestellt wurde.

Eine offizielle Entschuldigung für eine Entwicklung des MIT – das gab es sicher noch nicht oft in der Welt von Eliteuniversitäten. Ein auf ihrem Datensatz entwickelte Sprachsoftware warf nämlich vermehrt sexistische und rassistische Begriffe aus.

Radio Technikum · Kein Windows mehr auf Macs Noch immer betreiben viele Mac Nutzer Windows 10 auf ihren Rechnern. Mittels Boot Camp war das bislang ein Kinderspiel. Doch Apple plant, schon Ende dieses Jahres Geräte mit eigenen Prozessoren auf den Markt zu bringen. Auf diesen könnte man Windows nicht mehr betreiben – oder zumindest nur […]

Windows-Updates verdienen sich derzeit ihren schlechten Ruf. Vor kurzem sorgte ein Update dafür, dass Drucker nicht mehr angesprochen werden konnten. Ein Patch hat diesen Fehler mittlerweile behoben. Inzwischen sorgt das aktuelle Update wieder für Probleme.

Die Regierung in Australien ist seit Monaten mit der Abwehr eines breit angelegten Hacks beschäftigt, teilte der Premierminister Scott Morrison nun mit.

Auch das Spionage-Business hat sich mittlerweile die Digitalisierung zu Nutze gemacht. Wertvolle Daten zum Browser-Verlauf und Zugangsdaten zu geschäftlichen Tools wurden nun über Addons in Google Chrome illegal gesammelt.

Dass ein so großes Netzwerk wie Google in Amerika eine Herausforderung für jeden Techniker darstellt, dürfte niemanden wundern. Auch Ausfälle sind trotz hoher Professionalität nicht auszuschließen – wenngleich diese meist auf Probleme in der Software oder bei schadhafter Hardware zu suchen sind. Auf den Feldern von Oregon vermutete zunächst niemand die Ursache.

Der britische Fluganbieter EasyJet verlautbarte, dass sie Opfer eines Hacks geworden waren.

Die NASA ruft die „Kerbonauts“ via Twitter auf, im Spiel Kerbal Space Program den Start eines bemannten Raumschiffs zur ISS zu simulieren. Seit 2011 wird der Start am 27. Mai erstmals seit dem Jahr 2011 wieder auf amerikanischem Boden ausgeführt. Das Crew-Dragon-Raumschiff von SpaceX erlebt dabei seine Premiere.

Durch die Maßnahmen während der Coronakrise, die vor allem Physical Distancing voraussetzen, erhielten Anbieter von Videotelefonie großen Zulauf. Nachdem Dienste wie Zoom und Skype in letzter Zeit viel Aufwind hatten, launchte Facebook die Videochat-Funktion Rooms.

Cyberkriminelle wollen Promis erpressen und drohen damit, private Daten ins Internet zu stellen. Sie sollen 756 Gigabyte an Informationen wie private Korrespondenzen, Kontakten und vertrauliche Vereinbarungen gehackt haben.

Google und Apple gaben die gemeinsam entwickelte Schnittstellte zum Corona-Tracking für erste Tests frei

In den letzten Tagen wurden gefälschte E-Mails verschickt, die vermeintlich von der Polizei stammen. Der Anhang ist wahrscheinlich schadhaft.

Zahlreiche Anti-Viren-Programme wurden von Forschern des Rack911 Labs auf Schwächen getestet. Eine Manipulation war bei jeder Software möglich – und ließ sich dadurch in schädlichen Programmcode verwandeln.

Seitdem in vielen Ländern Maßnahmen zum Physical Distancing ergriffen wurden, erfreuen sich diverse Apps für Videobesprechungen großer Beliebtheit. Die Mozilla Foundation, die hinter dem Firefox-Browser und dem Thunderbird-Mailprogramm steht, warf einen genaueren Blick auf diverse Anwendungen hinsichtlich Sicherheit und Schutz der Privatsphäre.

Viele Magenta-Kunden in Österreich waren am Montagabend mit Internetausfällen konfrontiert. Vom Telekombetreiber wurde eine Störung bestätigt, diese dauerte mehrere Stunden an.

Wie vielfach gewünscht ist der Quellcode für die App „Stopp Corona“ ab sofort online auf der Code-Hosting-Seite Github. Zuvor wurde der Code nur Experten zur Verfügung gestellt.

Ein YouTuber beweist, dass man das hochtechnisierte Elektroauto überlisten und tatsächlich aussteigen kann, während der Autopilot weiter fährt. Wobei „aussteigen“ wahrscheinlich hier nicht ganz passt.

Über speziell präparierte E-Mails kann Schadsoftware auf iPhones installiert werden, die über das Mail-App geöffnet werden. Die Sicherheitslücke wurde nun von der Firma ZecOps entdeckt, die auf Cybersicherheit spezialisiert ist.

In den ersten Wochen der Ausgangsbeschränkungen verringerte sich die mobile Datengeschwindigkeit bei österreichischen Mobilfunkbetreibern teils stark. Nun stellen sich die alten Durchschnittswerte wieder ein.

Am Sonntagabend wurde die offizielle Facebook-Seite der Universität Wien gehackt. Die Uni gab dies in Form eines Tweets auf deren Twitter-Account bekannt.


Current track

Title

Artist

Background