Blau-grüner Feuerball über Australien beobachtet

Written by on 18. Juni 2020

Über dem Westen des Kontinents war ein Flugobjekt mit ungewöhnlicher Färbung zu sehen. Eine Theorie besagt, dass der Meteorit besonders eisenhaltig gewesen sein muss.

Gleich mehrere Videoaufahmen zeigen ein faszinierendes Flugobjekt am nächtlichen Himmel: In der Region Pilbara im Westen Australiens schoss ein grünblauer Feuerball vorbei. Wahrscheinlich handelte es sich dabei um einen Meteoriten, allerdings war die Flugdauer ungewöhnlich lange. Deswegen sind sich auch Astronomen noch nicht sicher, auf welches Objekt diese Erscheinung in der Nacht auf Dienstag zurückzuführen ist. Die Faszination der australischen Bevölkerung wird durch viele Bilder und Video belegt, die von dem Ereignis online gestellt wurden.

Forscher begeistert

Auch unter Wissenschaftlern ist die Begeisterung groß. “Das war eine spektakuläre Beobachtung”, sagt etwa Glen Nagle von einer Asteroiden-Tracking-Station von CSIRO (Australiens Weltraumorganisation) und NASA in Canberra. Auch die Astronomin Renae Sayers von der Curtin University stimmt in die Begeisterung ein: “Das ist absolut beeindruckend. Es war wie ein großer Lichtblitz, fast wie ein Ball mit einem wunderschönen, langen Schweif.” Sie geht davon aus, dass das Phänomen von einem natürlichen Objekt verursacht wurde. “Bei Weltraumschrott sieht man oft Funken. Da gibt es Solarpaneele und Metallteile, die während des Eintritts in die Atmosphäre brennen und sich bewegen.”

Eisen erzeugt besonderes Leuchten

Das viel beobachtete Ereignis über Australien bezeichnen die Forscher hingegen als „Clean Shot“: “Wir haben da wenig Fragmentierung gesehen. Normalerweise treten Meteoriten in einem Winkel in die Erdatmosphäre ein, der zu einem schnellen Verglühen führt. “

„Der Grund warum dieses Ereignis wirklich interessant ist, ist das wir erst heuer eine Studie zu einem Feuerball veröffentlicht haben, der in die Atmosphäre eingetreten ist, 1300 Kilometer über den australischen Himmel gezogen und dann wieder zurück ins All entwichen ist – und genau so hat das hier auch ausgesehen.”

Die ungewöhnliche Färbung beim Verglühen geht wahrscheinlich auf Eisen als Bestandteil zurück, der bei Meteoriten oft in hoher Konzentration vorkommt. Beim Vorgang des Verbrennens erzeugt dies ein grün-blaues Leuchten.


Current track

Title

Artist

Background