Author: Lisa Buchinger

Page: 7

Ein lauter Knall ließ den Indonesier Josua Hutagalung von der Gartenarbeit aufschrecken – er stellte verdutzt ein fest, dass in seinem Garten ein Loch im Erdreich klafft. Bei genauerem Hinsehen stellt er die Ursache fest: ein Gesteinsbrocken liegt in dem Loch, 2,1 Kilogramm schwer und noch warm. Der Sarg-Hersteller aus Indonesien veröffentlicht Fotos von dem Zwischenfall auf Facebook – nicht wissend, dass ihm dies bald viel Geld einbringen würde.

Der Online-Handelsriese geht mit einer Klage gegen eine Influcencerin vor. Auf ihrem mittlerweile gesperrten Konto @styleandgrace bewarb sie gefälschte Artikel, die mit einem Trick über den Amazon Marketplace bestellt werden konnten.

Auf den live gestreamten Aufnahmen während des Starts der SpaceX-Crew Richtung ISS war auch ein kleiner grüner Mann zu entdecken. Die vier Astronauten bekamen bei ihrem Flug Verstärkung durch ein Stofftier. Der kleine Baby Yoda schwebte schwerelos zwischen der Crew und glitt dabei auch mehrere Male durch das Bild, was zu entzückten Reaktionen bei Zuschauern des Livestreams sorgte.

Nachdem Pfizer/BioNTech erst vergangene Woche die wahrscheinlich balidge Zulassung verkündet haben, meldet nun auch der US-Hersteller Moderna eine Wirksamkeit von 94,5 Prozent ihres Corona-Impfstoffes.

Opfer eines Hackerangriffs mit
Ransomware bekamen eine Zahlungerinnerung per Social Media zugestellt.

Wer den Hackern von „RagnarLocker“ in die Falle
gegangen ist, bekam die Forderung für Lösegeld und die Zahlungserinnerung auf unkonventionellem
Weg zugestellt: Nicht wie üblich per E-Mail, sondern in Form von personalisierter
Werbung auf Facebook.

Seitdem Huawei die Google-dienste und somit auch Android nicht mehr nutzen durfte, gab es zahlreiche Hinweise auf ein Betriebssystem aus Eigenentwicklung. Die Anfänge der Programmierung dürften bereits länger zurückdatieren, da sich der chinesische Handyhersteller wohl schon länger darauf vorbereitet hatte, von US-Produkten unabhängig zu sein.

Laut der europäischen Weltraumorganisation (ESA) steuert ein Eisberg namens A68a direkt auf die Insel Südgeorgien zu. Dieser hat mit ca. 3.500 Quadratkilometern etwa die gleiche Fläche wie die Insel selbst. Läuft der Gigant auf Festland auf, könnte er bis zu zehn Jahre dort bleiben und damit die Nahrungssuchen von Pinguinen und Robben behindern. Tierisches Leben auf dem Meeresboden würden nach der Kollision zerstört.

Gibt es den Klimawandel etwa auch im All? Zumindest gibt es auch dort historisch gesehen eine deutliche Erwärmung. Die Geschichte der Thermik wurde nun von Wissenschaftler n unter die Lupe genommen: in den vergangenen 10 Milliarden Jahren stieg die Gastemperatur im ganzen Universum um das Zehnfache. Derzeit liegt diese bei 2 Millionen Grad Kelvin, die ca. 2 Millionen Grad Celsius gleich kommen.

Die Handelsregister-Behörde Companies musste einen ungewöhnlichen Schritt setzen: Sie zwang eine Beratungsfirma für Software dazu, ihren Namen zu ändern. Denn dieser bestand ursprünglich aus HTML-Code und hätte als Exploit gegen Webseiten genutzt werden können, sofern diese Webformulare nicht genügend gegen Cross-Site-Scripting-Angriffe (XSS) geschützt hat. Auch die Behörde war davon betroffen.

Eines der großen Probleme von Elektroautos ist deren Gewicht, denn die Akkus sind so groß und schwer, dass sie – wie bei anderen mobilen Geräten auch – circa ein Drittel des Gewichts ausmachen. In den meisten E-Wagen sind die Batterien als Blöcke im Boden des Fahrzeugs verbaut. Tesla plant, die Akkus in Zukunft auch in kleinere Nischen ihrer Automodelle zu packen. Wissenschaftler sind bereits weiter: sie sprechen von der Möglichkeit, die Karosserie eines Autos als Energiespeicher zu nutzen.

Sprühen gegen Corona – daran arbeiten gerade Wissenschaftler der Columbia University. Ein dort entwickelter Nasenspray konnte Frettchen bereits vor einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus schützen. Tests and 3D-Modellen der menschlichen Lungen waren ebenso vielversprechend. Der Nasenspray verspricht mittlerweile eine Alternative zu Impfungen zu werden.

Die South Park-Macher arbeiten in ihrer neuen YouTube-Serie „Sassy Justice“ mit Deepfakes, mit denen bekannte Personen wie auch Donald Trump eine Rolle verpasst bekommen. Das Gesicht des scheidenden US-Präsidenten wird für den Reporter Frank Sassy verwendet.

Zum ersten Mal weltweit führte das Hyperloop-Transportsystem eine Testfahrt mit Passagieren erfolgreich durch. Entwickelt wurde die Hochgeschwindigkeitsröhre von Virgin Hyperloop, das dem Milliardär Richard Branson gehört. Das Unternehmen sieht darin einen wichtigen Schritt in Punkto Sicherheit, der nun überprüft wurde. Die Transportart im Hyperloop soll die Beförderung von Menschen und Gütern revolutionieren, so das Unternehmen in einer Aussendung.

Hallo, dies ist nur ein Testanruf. Zeit zu Hause zu bleiben. Bleiben sie sicher und zu Hause.“ – das war alles, was von der Computerstimme zu hören war. Die mysteriöse Anrufwelle wird nun vom FBI unter die Lupe genommen. Dies wurden von der US-Heimschatzministerium verlautbart, die Bundespolizei selbst gab keine Stellungnahme zu den Ermittlungen ab

In einer zum Contact Tracing verwendete Software der britischen Gesundheitsbehörde wurde ein Fehler entdeckt, der zur Folge hatte, dass falsche Informationen zur Dauer der gesetzlich verpflichtenden Quarantänedauer verschickt wurden. Betroffen waren 7.230 Briten, die entweder positiv auf Covid-19 getestet wurden oder die nahen Kontakt zu Infizierten hatten.

„green“ nennt sich jener Hacker, der das neueste Software Update des E-Auto-herstellers Tesla unter die Lupe genommen hat – und entdeckte deutliche Hinweise darauf, dass die Fahrzeuge bald über 5G-fähige Modems verfügen könnten.

Für die US-amerikanische Supermarkt-Kette waren vielerorts Roboter im Einsatz, um Regale in den Filialen zu befüllen. Ganze 500 diese Roboter werden nun ausgemustert, da laut des Unternehmen Menschen effizienter eingesetzt werden könnten.

Geradezu verliebt wirkte die automatische Kamerasteuerung, da sie kaum etwas vom Spiel mitbekam, dafür die Kameralinse aber fast durchgehend auf das haarlose Haupt eines Linienrichters hielt.

Mit Schrecken stellte die australische Radio-Moderatorin Annabelle Brett fest, dass ihr Tesla Model 3 aus der Garage verschwunden war. Zuvor wurde sie von einem App auf ihrem Smartphone darüber informiert, dass der Autoalarm losgegangen war.

In Zukunft soll es EU-Bürgern ermöglicht werden, sich online per elektronischem Personalauswies oder Reisepass ausweisen zu können. „Einen Vorschlag dazu legen wir im nächsten Jahr vor“, sagte die stellvertretende EU-Kommissionsvorsitzende Margrethe Vestager gegenüber der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung.

Aus über 2.000 organischen Verbindungen besteht ein Meteorit, der im Jahr 2018 auf einem gefrorenen See in Michigan eingeschlagen war. Diese organischen Reste sind mehrere Milliarden Jahre alt und könnten tiefere Einblicke darin gewähren, wie das Leben auf unserem eigenen Planeten ursprünglich ausgesehen haben könnte.

Der sprichwörtliche Sonntagsfahrer hat sich anscheinend auch bei den autonom fahrenden Rennautos eingeschlichen. Bei einer Live-Übertragung der Roborace-Serie hat eines der teilnehmenden Autos sein Unvermögen gleich nach dem Start bewiesen.

Die US-Raumsonde „Osiris-Rex“ konnte letzte Woche erfolgreich Proben von Gestein und Staub auf dem Asteroiden Bennu einsammeln. Nach der ersten Begeisterung bei der NASA kamen jedoch die Sorgen: Auf Bildern war zu erkennen, wie die Sonde einen Teil des Probenmaterials wieder verlor. Schuld war eine undichte Abdeckung.

In einem optionalen Update gibt Microsoft die Möglichkeit, das Plugin mit Adobe Flash zu entfernen und auch nicht mehr wieder installieren zu können. Flash soll mit kommendem Jahr ohnehin gänzlich verschwinden.

Die Idee ist nicht neu: Vor vier Jahren bereits stellten Ingenieure der EPF Lausanne eine Drohne vor, deren Bauweise sich an Vögeln orientierte. Das Modell wurde nun mit einem neu konstruierten Schwanz versehen, mit dem die Wendigkeit verbessert wurde. Auch in Testflügen im Windkanal und im Freiflug konnte sich der neue Schwanz bereits bewähren.

Mit einem Metallanteil von geschätzten 30 bis 60 Prozent ist „16 Psyche“ ein besonders interessanter Himmelskörper für Weltraumforscher. Eine Vermutung ist, dass es sich bei dem Brocken mit 226 Kilometer Durchmesser um einen vormaligen Kern eines Planeten handelt, der nach einer Kollision mit anderen Objekten während der Entstehung des Sonnensystems seiner Hülle entledigt wurde.

Die Schadsoftware „Emotet“ treibt schon länger ihr Unwesen – rechtzeitig zu Halloween in einer neuen Verkleidung. Die Phishing-Mails erwecken den Eindruck, sie kämen von Microsoft. In dem Schreiben wird man dazu angehalten, sein Office-Produkte auf den neuesten Stand zu bringen, wofür die angehängte Word-Datei geöffnet werden soll.


Current track

Title

Artist

Background