Author: Lisa Buchinger

Die Idee ist nicht neu: Vor vier Jahren bereits stellten Ingenieure der EPF Lausanne eine Drohne vor, deren Bauweise sich an Vögeln orientierte. Das Modell wurde nun mit einem neu konstruierten Schwanz versehen, mit dem die Wendigkeit verbessert wurde. Auch in Testflügen im Windkanal und im Freiflug konnte sich der neue Schwanz bereits bewähren.

Mit einem Metallanteil von geschätzten 30 bis 60 Prozent ist „16 Psyche“ ein besonders interessanter Himmelskörper für Weltraumforscher. Eine Vermutung ist, dass es sich bei dem Brocken mit 226 Kilometer Durchmesser um einen vormaligen Kern eines Planeten handelt, der nach einer Kollision mit anderen Objekten während der Entstehung des Sonnensystems seiner Hülle entledigt wurde.

Die Schadsoftware „Emotet“ treibt schon länger ihr Unwesen – rechtzeitig zu Halloween in einer neuen Verkleidung. Die Phishing-Mails erwecken den Eindruck, sie kämen von Microsoft. In dem Schreiben wird man dazu angehalten, sein Office-Produkte auf den neuesten Stand zu bringen, wofür die angehängte Word-Datei geöffnet werden soll.

Seit geraumer Zeit gibt es Vermutungen, dass Apple eine eigene Suchmaschine entwickelt, um dem übermächtigen Konkurrenten Google entgegenzutreten. Seit August gibt es dazu vermehrt Hinweise, inzwischen können Apple-User bereits erste Funktionen nutzen.

Das Bildungsministerium setzt einen wichtigen Schritt für Chancengleichheit in Zeiten der Digitalisierung. Ab dem kommenden Schuljahr 2021 erhalten alle Schüler der 5. Schulstufe ein mobiles Endgerät zu einem stark verbilligten Preis oder auch kostenlos. Seit dem Frühjahr war diese politische Maßnahme in Planung, das entsprechende Gesetz wurde nun on Bildungsminister Heinz Faßmann in Begutachtung geschickt.

120 Millionen Euro werden für den geplanten Superrechner „Leonardo“ veranschlagt. Dafür gibt es auch einiges an Output: Die Rechenleistung soll 250 Petaflops betragen, die Speicherkapazität ganze 100 Petabyte. Gebaut wird Leonardo im Rechenzentrum des italienischen Universitätsverbundes Cineca in Bologna

Um möglicherweise betrügerische Online-Shops schnell ausschließen zu können, hat die Arbeiterkammer eine Liste mit hunderten dubiosen Internetadresse erstellt. Um auf Nummer Sicher zu gehen, sollte man nach Gütesiegeln Ausschau halten – doch auch hier gibt es Wildwuchs.

Seit Anfang Oktober gingen bereits mehr als 1.200 Beschwerden zu Betrugsanrufen bei der Rundfunk und Telekom Regulierungs-Behörde (RTR) ein. Circa die Hälfte davon gehen auf Ping-Anrufe aus Tunesien zurück – zumindest wird am Display ein verpasster Anruf einer Nummer beginnend mit +216 angezeigt.

Der Erreger von Covid-19 erweist sich als wesentlich widerstandsfähiger als die üblichen Influenzaviren. Bis zu fünf Mal länger überlebt das neuartige Coronavirus auf menschlicher Haut im Vergleich.

Ein neues Feature der Googlesuche soll allen helfen, die an einem Ohrwurm leiden und sich nicht an den Titel erinnern können. Die Suchmaschine soll ein Lied nun dennoch finden können. Dafür muss ein Nutzer dem Handy das Lied vorsummen, vorsingen oder vorpfeifen und der Algorithmus wirft dann Titel und Interpret aus.

Die Bewegung rund um die abstruse Verschwörungstheorie QAnon bekommt nun weiteren Gegenwind. Zunächst gingen Twitter und Facebook gegen deren Inhalte vor, nun verschärft auch YouTube seine Gangart. Die Videoplattform kündigte an, Inhalte mit Verschwörungscharakter konsequent entfernen zu wollen, wenn diese zu Gewalt aufrufen. In dem Blogbeitrag benennt YouTube ausdrücklich die Ideen von QAnon als gefährlich.

Die Corona-Ampel an Schulen war bisher unabhängig von der Bezirks-Farbe bisher nur gelb. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen springt nun erstmals auch in einigen Schulbezirken die Farbe auf Orange.

Der B-1B „Lancier“ Bomber wird derzeit demontiert, wird aber ein digitales Nachlebern genießen. Am Institut für Luftfahrtforschung der Wichita State University wird das Flugzeug zerlegt und jedes Bauteil gescannt. Laut Air Force soll eine exakte virtuelle Kopie des Kampfjets erstellt werden.

Die Kurznachrichten-Plattform Twitter hatte in der Nacht auf Freitag mit umfangreichen Problemen zu kämpfen. Weltweit beschwerten sich Nutzer des Social Media-Dienstes, dass sie nicht auf die Seite zugreifen könnten. In den Morgenstunden konnten die technischen Schwierigkeiten gelöst werden. Laut einer Erklärung von Twitter würde der Dienst weltweit wiederhergestellt sein.

Seit über zwanzig Jahren dient Wikipedia als digitale Wissensquelle, die mit dem geballten Wissen der Nutzer befüllt wird. Im letzten Jahrzehnt hat sich am Aussehen der Plattform nichts geändert und ist nicht mehr zeitgemäß. In einem Blogeintrag wird nun angekündigt, dass sich neben dem Redesign des Logos auch bei der Navigation etwas tun soll.

Beim nächsten Testflug sollte der Raketen-Prototyp von SpaceX eigentlich auf eine Höhe von 18 Kilometer geschickt werden. Inzwischen ist keine Rede mehr davon. Gründer Elon Musk kündigte nämlich in einem Tweet nun eine Flughöhe von 15 Kilometern an.

Am Airport Helsinki sind bereits vier von zehn speziell ausgebildeten Spürhunden im Einsatz. Sie sollen allerdings keine illegalen Substanzen erschnüffeln, sondern besonders kleine Übeltäter: sie sollen mit Corona infizierte Personen identifizieren.

Die Internationale Raumstation ISS soll noch bis 2030 in Betrieb bleiben. Für die Zeit danach gibt es noch keine Pläne auf internationaler Ebene. China will in zwei Jahren eine eigene Raumstation in der Erd-Umlaufbahn errichten.

In der Nacht zum Freitag waren die Cloud-Dienste von Google von umfassenden Störungen betroffen. Dazu gehört neben dem Online-Speicherplatz Google Cloud auch die Fotoplattform Google Photo und die Videochat-Funktion Google Meet. Zahlreiche User beklagten sich über Ausfälle und Probleme bei der Nutzung.

Microsoft will den Office-Usern wieder die Möglichkeit einräumen, das Lizenzpaket mit einem einmaligen Kauf zu erstehen und nicht nur im Abo-Modell anzubieten. Soviel verrät Microsoft auf seinem Unternehmensblog.

Aus einem Bericht der Entwicklungsorganisation Oxfam, die im Vorfeld der Generaldebatte der 75. UNO-Vollversammlung in New York veröffentlicht wurde, geht hervor, dass besonders Wohlhabende für einen vielfach höheren CO2-Ausstoß verantwortlich.

Durch Sonnenwinde entsteht das Phänomen von Lichtern, die auf der Erde als Polarlichter oder Aurora Borealis auftauchen. Auch beim Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko („Tschuri“) haben Forscher nun eine Aurora entdeckt, allerdings im ultravioletten Wellenlängenbereich.

edenken zum Datenschutz bringen WhatsApp nun dazu, Strategien für den Schutz privater Inhalte beim Verschicken von Bildmaterial einzuführen. In einer Beta-Version des Messengerdienstes wurde nun eine Funktion entdeckt, die es ermöglicht, verschickte Medien nach dem ersten Öffnen automatisch zu löschen.

Nach monatelanger Ursachenforschung fand der Telekombetreiber den „Schuldigen“ für die Internetstörungen in einem englischen Dorf. Seit 18 Monaten wurde im walisischen Dorf Aberhosan täglich um 7 Uhr morgens das Internet gekappt. Über den Grund dafür rätselten sowohl die Dorfbewohner als auch der Telekom-Betreiber Open Reach. Nach anderthalb Jahren konnte nun die die Ursache für die […]

Man kann als Fotograf noch so talentiert sein und ein großartiges Motiv gefunden haben – manchmal spielt das Wetter für ein perfektes Foto nicht mit. Eine langweilige graue Wolkendecke im Hintergrund war in der Nachbearbeitung nur mühsam wegzubekommen. Der Hersteller von Photoshop verspicht nun Abhilfe – laut Adobe soll eine Korrektur des Hintergrunds mit wenigen Klicks funktionieren.

Das neue Coronavirus gelangt hauptsächlich über die Nase in den Organismus. Deswegen konzentrieren sich Innsbrucker Forscher darauf, das menschliche Riechorgan vor dem Virus zu schützen. Das Pharmaunternehmen Cyprumed entwickelt einen Nasenspray, der Sars-CoV-2 Viren abtötet und somit vor einer Infektion schützen soll.

Für eine neuerliche Mondmission der Chinesen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Bisher laufe alles reibungslos, so der stellvertretende Chefdesigner des chinesischen Mondprogramms.


Current track

Title

Artist

Background