Author: Caroline Strauss

Page: 7

Meetings finden weltweit auch während der Ausgangsbeschränkungen statt – meist aber über Videochat. Die passenden Apps erfreuen sich daher an großer Beliebtheit. Nun will auch Facebook mitmischen und kündigt seinen neuen Videochat-Dienst „Messenger Rooms“ an. Was der alles bieten soll, verraten wir in unserem Beitrag. Radio Technikum · Facebook macht zoom Konkurrenz

Die Coronakrise prägt auch unsere Sprache. „Schutzmaske“, „Ausgangssperre“ oder „Social Distancing“ sind sicher Anwärter für die Worte des Jahres. Doch sie haben auch ein positives Pendant, das man unter anderem auf Social Media nachvollziehen kann. „Solidarität“, „Miteinander“ und auch ein ganz alltägliches Wort, prägen dort die Kommunikation. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Vor 5 Monaten startete der eigene On-Demand Service von Disney. Die Nutzerzahlen nach dieser kurzen Zeit zeigen, dass man den Launch als erfolgreich bezeichnen kann. Warum die Plattform so gut ankommt, und was einige kritisch sehen, verraten wir in unserem Beitrag.

Personen, die sich nicht an die Abstandsregeln und Ausgangsbeschränkungen halten, erhalten eine Anzeige von der Polizei. In Großbritannien können aber auch Bürger diese nun melden. Dafür wird ein Online-Formular zur Verfügung gestellt, dass einige kritisch sehen. Doch ist ein Online-Tool wirklich eine so schlechte Idee?

Mit 15 % Zuwachs bei seinen Nutzern über 2 Jahre, hat TikTok Social Media Geschichte geschrieben. Durch das Netzwerk, das für seine kurzen, selbstgedrehten Clips bekannt ist, sieht sich besonders Google’s Video-Plattform YouTube bedroht. Diese soll nun ihr eigenes Kurzvideo-Tool erhalten. Mehr dazu in unserem Beitrag.

In der aktuellen Coronakrise ist medizinisches Personal rund um die Uhr im Einsatz und kommt dadurch nicht nur an seine Grenzen, sondern ist auch gefährdet, selbst krank zu werden. In Italiens Spitälern sind hier teilweise Roboter im Einsatz, die einige Aufgaben übernehmen können und so etwas Erleichterung schaffen. Mehr dazu in unserm Beitrag.

Bei der Fake-News-Bekämpfung ist besonders wichtig, dass die richtigen Informationen leicht zu finden sind. Google unterstützt daher aktuell WHO und staatliche Behörden bei der Informationsverbreitung mit Werbegutschriften für die Suchmaschine. Auch sonst gibt es Unternehmen, die mit ähnlichen Angeboten etwa KMUs helfend unter die Arme greifen.

Wenn das Medizinpersonal in der Coronakrise knapp wird, sind ehrenamtliche HelferInnen gefragt. Glücklicherweise ist die Bereitschaft dafür groß. Auch Medizinstudierende und Auszubildende wollen ihren Teil beitragen und haben die Initiative medis vs. Covid-19 ins Leben gerufen. Über die Plattform match4healthcare werden Hilfesuchende mit Helfenden vernetzt.

Um die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umsetzen zu können, haben viele österreichische Unternehmen ihre MitarbeiterInnen nach Hause geschickt. Doch auch hier muss man den Angestellten kein blindes Vertrauen entgegenbringen. Mit einfachen Softwarelösungen kann der Erfolg im Büro zu Hause ganz leicht getrackt werden. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Beim Streaming liegen, wie bei den meisten Dingen, die Geschmäcker oft weiter auseinander – auch innerhalb eines Haushalts. Das starre Nutzer Profil auf Amazon Prime Video, das bislang alle Vorschläge zusammengewürfelt hat, war da keine große Hilfe. Nun sollen bald bis zu 6 Nutzer-Profile auf einem Account angelegt werden können.

Niemand freut sich über die Corona-Krise – außer Kriminelle. Auch im digitalen Raum nutzen sie die allgemeine Verunsicherung schamlos für sich aus. Besonders jetzt ist daher Vorsicht geboten. Das Bundeskriminalamt teil einige hilfreiche Tipps zum Entlarven der Online-Maschen.

Ausgangsbeschränkungen haben auch Gutes an sich. Viel mehr Zeit mit der Familie und die perfekte Gelegenheit für einen Serien-Marathon. Streaming-Plattformen werden aktuell gerne genutzt. Doch auch dort ändert sich derzeit einiges. Wir haben das aktuell wichtigste in unserem Beitrag zusammengefasst.

Fernseher können ein immer besseres Bild wiedergeben. Doch für die höhere Auflösung sind auch mehr Pixel nötig, und damit ein immer größeres Display. Für das Platzproblem hat sich LG nun etwas mit dem LG OLED TV R überlegt.

Beim Komponieren von Musik scheinen die Möglichkeiten unendlich, tatsächlich sind sie es aber nicht. 68 Milliarden Tonfolgen kann man beispielsweise aus 8 Tönen und 12 Taktschlägen kreieren. Doch hier stößt nicht nur die Musik an seine Grenzen, sondern auch der Mensch. Künstliche Intelligenz macht nun das Unmögliche möglich. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Fasten kann ganz schön schwer sein. Ob es wirklich etwas für das Seelenheil bewirkt, sei dahingestellt. Doch die positiven Auswirkungen auf unseren Körper, konnten Wissenschaftler nun beweisen. Das könnte vielleicht eine ganz neue Motivation sein. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Darf YouTube Inhalte zensieren oder verletzt es damit das Recht auf Meinungsfreiheit? Diese Frage wurde nun in einem Fall vor Gericht in San Francisco verhandelt. Das Urteil wird sicherlich auf mehrere Nutzer Einfluss haben. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Kinofilme werden im horizontalen Format gedreht und auch so gezeigt. Das ist schon seit 1895 so. Doch derzeit wird ein anderes Format im Internet immer beliebter – das vertikale Video. Vielleicht ist der erste vertikale Kinofilm also keine so schlechte Idee? Derzeit ist er jedenfalls am Entstehen. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Benötigen wir wirklich 2 Liter Wasser am Tag, um gesund zu bleiben? Ernährungswissenschaftler denken schon – Influencer haben eine andere Theorie und starten mit ihrem Hashtag #NoWater eine Diskussion zu dem Thema. Warum diese auch gefährlich sein kann, verraten wir in unserem Beitrag.

Was wäre die Welt ohne unsere Meere? Dank einer Simulation des Planetenforschers Dr. James O’Donoghue kann man das nun sehen. Hier kommen unzählige Wege und verborgene Landschaften zum Vorschein.

Eine beliebte Webseite oder doch eine bezahlte Werbung – wer in Eile ist und auf der Suche auf Google, kann das schnell übersehen. Ein neues Design soll es den Nutzern nun erleichtert, diese Inhalte zu unterscheiden. Wenn man sich das Konzept genauer ansieht, muss man sich aber fragen, ob das der wirkliche Sinn dahinter ist.

„Vor Schreck sind meine Haare grau geworden.“, das mag vielleicht nicht ganz so stimmen, aber ein Team von WissenschaftlerInnen hat nun herausgefunden, dass Stress tatsächlich die Haare ergrauen lässt. Wie das genau passiert und was man dagegen tun kann, verraten wir in unserem Beitrag.

„Wo hin im Urlaub?“ Schnell auf der Vergleichsplattform das günstigste Angebot suchen, und schon kann es losgehen. Aber wie kann man eigentlich sicher sein, dass die Ergebnisse dort vertrauenswürdig sind? Aktuell wirft ein Gerichtsurteil in Australien wieder diese Frage auf. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Abos können vieles vereinfachen. Zum Beispiel erhält man bei Software-Abos laufend die neueste Version. Wenn man aber ein Abonnement verpflichtend abschließen muss, um ein bereits gekauftes Gerät zu verwenden, hat das mit Service nicht wirklich etwas zu tun. Das finden aktuell auch viele HP Kunden. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Gehören menschliche Paketzusteller bald der Vergangenheit an? Eine Weile wird das wohl noch dauern, obwohl die autonome Paketzustellung sich in den letzten Jahren stark entwickelt hat. Für die „letzte Meile“ – etwa vom autonomen Fahrzeug bis zur Haustüre – ist nun der Lieferroboter Digit einsatzbereit.

Wer über die Feiertage nur mit Faulenzen beschäftigt war, könnte das bald bereuen. Denn eine aktuelle Studie zeigt, dass bereits 14 Tage mit zu wenig Bewegung gesundheitliche Auswirkungen haben. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Neue Handy, Laptops und Tablets – alles beliebte Geschenke zur Weihnachtszeit. Aber wo hin mit den alten Sachen? Eine ordnungsgemäße Entsorgung ist nicht nur für die Umwelt wichtig, sondern verhindert Gefahr. Wir verraten, was man beachten muss und wohin man sich wenden kann. So wird die Altgeräte-Entsorgung ein Klacks.

Moderne Fahrkarten führt man nicht in Papierform und auch nicht digital am Handy. Sondern? Man trägt sie im Gesicht – zumindest in Japan. Bis zur Expo 2025 soll das japanische U-Bahn System mit einer einzigartigen Gesichtserkennungssoftware ausgestattet sein, welche die klassische Fahrkarte für immer ersetzt.

Heute hört man Musik am Handy. Vor 18 Jahren war der iPod die bevorzugte Methode. Der Designstudent Elvin Hu bringt mit einer App den beliebten MP3 Player zurück auf unser Smartphone. In den offiziellen Store hat sie es zwar noch nicht geschafft, aber das Feedback in den Sozialen Netzwerken war positiv und bekam sogar berühmte […]


Current track

Title

Artist

Background