Schulterschluss von Politik, Verwaltung und Wirtschaft für 5G-Strategie in Österreich

Written by on 9. Juni 2018

Anlässlich der Jahres-Pressekonferenz am 7.6.2018 präsentierten Marcus Grausam, Präsident des FMK und CEO von A1 Telekom Austria, Lothar Roitner, Vizepräsident des FMK und Geschäftsführer des FEEI und Margit Kropik, Geschäftsführerin des FMK, die Markt- und Verkehrsdaten der österreichischen Mobilfunkindustrie, die Österreich-LTE-Messreihe und die Voraussetzungen, unter denen Österreich international zum 5G-Vorreiter werden kann.

Es sind 2017 in Österreich beeindruckende 14,4 Millionen aktive SIM-Karten im Umlauf – das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um etwa eine Million Karten. Dies wird unter anderem auf den steigenden Trend, Heim-Internetanschlüsse mit mobilem Breitband zu realisieren, zurückgeführt. Heute verfügt nahezu jeder zweite österreichische Haushalt über einen mobilen Breitband-Anschluss.

2017 wurden in Österreich rund 41.000 Jahre mobil vertelefoniert

2017 wurde in Österreich 21,58 Milliarden Minuten, das sind 41.058 Jahre, mobil telefoniert. Diese Zahl bleibt schon seit einigen Jahren annähernd gleich, obwohl die meisten Online-Messengerdienste auch Internet-Telefonie ermöglichen.

100 Milliarden Kurznachrichten via Online-Messenger-Dienste

Mit der breiten Akzeptanz von Smartphones und dem Vollausbau der LTE-Technologie konnten sich Online-Messengerdienste immer stärker durchsetzen. Seit 2014 geht die Zahl der herkömmlichen, via SMS-Technologie versendeten Kurznachrichten kontinuierlich zurück. Im Gegenzug ist das Volumen von Textnachrichten, die via mobilem Internet in Österreich versendet werden, im Jahr 2017 in ungeahnte Höhen geschnellt und durchbrach die 100 Milliarden-Grenze.

Daten-Rekord: Über eine Milliarde Gigabyte in Österreich mobil übertragen

Seit der Einführung mobiler Breitbandtechnologien wuchs das über Mobilfunknetze übertragene Datenvolumen jährlich im Schnitt um ca. 80%. Mit dem flächendeckenden Ausbau von LTE wurde diese Entwicklung zusätzlich vorangetrieben und 2017 ist die 1 Milliarde-GB-Marke überschritten worden. Zur besseren Vorstellung: Mit dieser Datenmenge könnte man einen Film über die Entwicklung der Menschheit vom Jungpaläolithikum bis heute streamen – in Echtzeit und 4K-Qualität, beginnend ca. 13.700 v. Chr.

Gesamtumsatz: EUR 4,12 Mrd. mit einem EBITDA von EUR 1,52 Mrd.

2017 zog der Gesamtumsatz moderat an: EUR 4,12 Mrd. Gesamtumsatz bedeuten ein Plus von 2,7 % gegenüber dem Vorjahr, das Gesamt-EBITDA von EUR 1,52 Mrd. hat sich verhalten mit plus 0,7 % entwickelt.

 


Technikum One

Wir spielen die Hits

Current track
TITLE
ARTIST