Die lange Nacht der Forschung 2018

Written by on 12. April 2018

Für alle ForscherInnen unter Ihnen ist dies ein besonderer Tag – oder besser gesagt Nacht: Die lange Nacht der Forschung 2018 startet am 12.4. um 17h und macht viele heimische Institutionen der breiten Öffentlichkeit zugänglich.

Bei freiem Eintritt und ganz ohne Voranmeldungen können Sie in ganz Österreich aktuelle Projekte und neue Technologien kennenlernen. An mehr als 260 Standorten werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen – rund 6.000 Forscherinnen und Forscher stehen Ihnen Rede und Antwort. Ziel ist auch heuer wieder ein offener Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.

Die lange Nacht der Forschung gibt es übrigens schon seit 2005 und verzeichnet jedes Jahr steigendes Interesse bei der Bevölkerung.

Wissenschaft und Forschung sind attraktive Betätigungsfelder für engagierte Menschen. Sie bieten eine lohnende Zukunftsperspektive für Nachwuchskräfte und sind für Österreichs Wirtschaft essentiell, um im globalen Wettbewerb zu bestehen.

Im Bereich „Technische Wissenschaften“ ist auch die Fachhochschule Technikum Wien dabei – mit Antworten auf die Frage: „Bei welchen Aufgaben wird mich ein Serviceroboter zukünftig unterstützen können?“

Bei dieser Station erfahren interessierte Personen, wie ein Serviceroboter zukünftig sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld Menschen bei alltäglichen Tätigkeiten unterstützen und entlasten wird. An Hand eines Forschungsroboters, der zukünftig bei Katastrophenszenarien als Unterstützung der Retter eingesetzt werden kann, werden exemplarisch technische Herausforderungen erklärt.

Natürlich gibt es viele weitere Stationen – von der MedUni Wien bis zur ZAMG Hohe Warte.

Das genaue Programm der langen Nacht der Forschung mit Informationen für alle Bundesländer finden Sie hier.


Continue reading

Technikum One

Wir spielen die Hits

Current track
TITLE
ARTIST