Mehr als 50% in Großbritannien hören Radio über DAB+

Written by on 26. Mai 2018

In Großbritannien liegt der Anteil der digitalen Radionutzung erstmals über 50 Prozent. Die am 16. Mai 2018 veröffentlichte RAJAR-Reichweitenstudie für das erste Quartal 2018 weist für DAB+ & Co. einen Anteil von 50,9 Prozent aus. Vor einem Jahr waren es noch 47,2 Prozent. Die Nutzung von Digitalradio nach dem Standard DAB+ steigt konsequent. Die Angaben aus der Studio beinhalten die Radionutzung via DAB, Apps, Online und auch DVB-T. Das Bemerkenswerte dabei: Das terrestrische Digitalradio DAB+ steht dabei für 36,8 Prozent des gesamten Radiokonsums. Online und Apps kommen auf 9,3 Prozent.

Dieses Ergebnis könnte nun auch politische Auswirkungen haben, denn die von der Regierung gesetzte 50-Prozent-Schwelle ist damit überschritten. Es ist zu erwarten, dass die britische Regierung einen Statusbericht über die Digitalisierung des Hörfunks erarbeiten und mit allen Marktteilnehmern weitere Schritte beraten wird. Besonders hoch ist der digitale Anteil übrigens bei Programmen der Radiogruppe des Bauer-Verlags aus Hamburg. Das erfolgreiche Medienunternehmen will nun eine vierte landesweit ausgerichtete Senderfamilie etablieren.

Mehr Informationen zu dem Thema:

Über 50 Prozent der Briten hören Radio via DAB & Co


Technikum One

Wir spielen die Hits

Current track
TITLE
ARTIST